Startseite ::  Kontakt :: Impressum ::

 

 

(überarbeitet 18.05.2017)

 

Maximus 10 nur noch über Werner Kühni erhältlich.
https://lavandinum.eu/

Die anderen Geräte hier über diese Webseite bestellen.
Preise und Bestellung

 

Geräte-Übersicht 

Zum Vergleich mit anderen am Markt erhältlichen Geräten muss vor allem auch die Menge des zur Standardausstattung gehörenden Silbers mit einbezogen werden. Daraus resultiert letztlich die Gesamtmenge an Kolloidalem Silber in Litern, die sich herstellen lässt, bis die Silberstäbe erneuert werden müssen.

Die nachfolgend abgebildete Excel-Tabelle enthält Vergleichswerte der Geräte "Ionic-Pulser Pro", "goSilver Basic" u. "Maximus 10". (Irrtum vorbehalten) Sie kann im Download heruntergeladen werden und ermöglicht das Berechnen der Gesamt-Liter für beliebige Geräte. Sie müssen nur Länge und Durchmesser der Silberstäbe eingeben. Machen Sie Ihre Eingaben in der grünen Zeile "anderes Gerät".

Diese Tabelle gilt nur für 25 ppm. (Irrtum vorbehalten, bitte ggf. um Hinweise)

Download der Excel-Tabelle

 

Sonder-Information zum Maximus 10
Dieses Gerät mit fast doppelter Leistung der bisher üblichen, meist verkauften Heim-Anwendergeräte soll einen neuen Standard setzen, um dem erhöhten Bedarf auch von Großfamilien und Tierhaltern zu entsprechen. Aus solchen Gründen hat es auch einen Polaritätswechsel, der es ermöglicht, große Mengen ohne ständige Beaufsichtigung und ohne Abwischen der Elektroden herzustellen.

Dieses Gerät wird  künftig ausschließlich von Werner Kühni, dem bekannten Heilpraktiker und Wissenschaftsautor vertrieben. https://lavandinum.eu/
Er bietet dazu einen einmaligen Service an persönlicher Beratung. Und nicht zu vergessen, Austausch mit weit über 20.000 anderen Nutzern über seine große Facebookgruppe. KOLLOIDALES SILBER ALS MEDIZIN

"Wir möchten den Gebrauch des Kolloidalen Silbers mit technisch ausgereiften Geräten fördern. Werden sie zum Austausch mit anderen auch Mitglied unserer eigenen Facebookgruppe." (den Link dorthin finden Sie auf der Startseite dieser Webseite)

 

Maximus-Smart 5 und Maximus-Smart 10 

Klein, aber nicht in der Leistung!
Bei den Winzlingen Smart 5 und Smart 10 wurde auf einen Polaritätswechsel verzichtet, sie sind besonders "für den normalen Haushalts- und Familien-Bedarf" geeignet. (Anmerkung: Die meisten Geräte anderer Hersteller, so auch der seit 1997 allgemein bewährte Ionic-Pulser, haben ebenfalls keinen Polaritätswechsel.)

Unsere Smart 5 und 10 haben als Besonderheit eine "Blink-Funktion der Betriebsanzeige", welche den Ablauf der ersten "Stromanstiegsphase" nach dem Einschalten anzeigt und so z.B. "schlechte Wasserqualität" erkennen lässt. Nach Erreichen des Betriebsstroms geht das Blinken in Dauerlicht über. 

 

Smart 5 hat 2 x 85 mm Elektrodenlänge. Smart 10 hat 2 x 140 mm Elektrodenlänge und benötigt nur die halbe Zeit, bzw. es lassen sich doppelte ppm in gleicher Zeit herstellen.

Die Elektrodenhalter werden mit wenigen Drehungen nur handfest ins Gerät eingeschraubt. Das ist nur Sekundensache.  (Werkzeuge, Zangen etc. verboten)

 

Smart 5 u. 10 passen auch direkt auf Standard-Braunglasflaschen.
Links Braunglasflasche Aponorm 500 ml, rechts Aponorm 150 ml, es gibt noch viele andere Größen. (erhältlich in der Apotheke)

 

 

Maximus 10 und Maximus 20

Maximus 10 u. Maximus 20 (mit Polaritätswechsel im Minutentakt)
Wenn es schneller gehen oder große Mengen hergestellt werden sollen.
Beide Geräte verfügen über einen Polaritätswechsler (nach Öffnen im Gerät abschaltbar), der es gestattet die Herstellung auch von mehreren Litern bis zum Abschalten unbeobachtet zu lassen. Ein Abwischen der Silber-Elektroden "zwischendurch" ist nicht notwendig.

 

Die Unterseite des Maximus 20 mit 4 Elektroden je 2,5x140 mm Länge, 99,999% Reinheit. (Der Maximus 10 hat hingegen nur 2 Elektroden.)

 

* * *


Maximus 40
für den großen, aber auch kleinen Bedarf
(kann mit ein bis vier Paaren Elektroden betrieben werden)

Der Maximus 40 ist eine Neuentwicklung und stellt unter den bisherigen Geräten ein Besonderheit dar:
Er kann sowohl mit einem, zwei, drei oder auch vier Paar Elektroden betrieben werden. Ein Umschalten ist dazu nicht erforderlich, das Gerät stellt sich automatisch auf einen geregelten Wert von 10 mA je Paar Elektroden ein. (Toleranz +/- 5%)

Die Polarität an den Elektroden wechselt im Minutentakt. Nach dem Einschalten passt sich das Gerät an, das kann bis zum ersten Wechsel einige Minuten dauern. Der Wechsel der Polarität wird durch Farbwechsel der Leuchtdioden zwischen Rot und Grün angezeigt.

Die mA-Anzeige gestattet die Kontrolle des Elektrodenstroms, besonders interessant ist die Dauer bis Erreichen des Sollwertes.

Um den Sollwert des Elektrodenstroms schneller zu erreichen, wird das Wasser wie üblich zuvor erhitzt. Um auch mit kaltem Wasser zu starten, wird empfohlen, einen kleinen Rest Silberwasser von der vorherigen Produktion hinzuzufügen. Etwa 5 Prozent. An der mA-Anzeige lässt sich unmittelbar ein sofortiges Ansteigen des Elektrodenstroms feststellen. Es muss nur soviel hinzugefügt werden, bis der Sollwert des Elektrodenstroms erreicht wird. 

Maximus 40, Bild 1
Betrieb mit einem Paar Elektroden

 

 

Maximus 40, Bild 2
Mit vier Paar Elektroden

 

 

Maximus 40, Bild 3
Die Geräte-Unterseite

 

 

Magnetischer Elektrodenhalter
Die magnetische Elektrodenhalterung ermöglicht Sekundenschnelles Ablösen der Elektroden und gewährleistet dennoch sicheren Kontakt.

Maximus 40, Bild 4
Bestückt mit 4 Paar Elektroden

 

 

Maximus 40, Bild 5
Geliefert wird in einer stabilen Kunststoffbox mit Klappdeckel.

 

Maximus 40, Bild 6

 

 

* * *

 

Neuheit, noch in der Entwicklung
Maximus 20 D
für den großen, aber auch kleinen Bedarf
(kann mit ein oder zwei Paaren Elektroden betrieben werden)

 

Als Familiengerät geeignet, ebenso auch für Tierhalter mit größerem Bedarf an Kolloidalem Silber.
Polaritätswechsel und damit kein Abwischen der Elektroden während der Herstellung (diese Funktion ist nach Öffnen im Gerät abschaltbar)
getrennte Leuchtdioden-Anzeige für jedes Elektrodenpaar
mA-Anzeige des Gesamt-Elektrodenstroms

* * *

 

 

Maximus 20 D, Bild 1
Mit einem Paar Elektroden 10 mA Elektrodenstrom

 

 

Maximus 20 D, Bild 2
Mit zwei Paar Elektroden 20 mA Elektrodenstrom

 

Erste Prototypen können geliefert werden. Bitte anfragen.

 

* * *

 

Weitere Entwicklungen, Maximus 30

Die Entwicklung des Maximus 30 wurde bis auf Weiteres eingestellt. Zwar laufen einige Prototypen im Dauertest ohne Probleme, aber die Fertigung in bewährter und althergebrachter THT-Technik ist schwierig, wegen der Bauteiledichte und dem relativ kleinen Gehäuse.
Eventuell wird die Entwicklung zu späterem Zeitpunkt wieder aufgenommen, dann aber wohl in SMD-Technik. (miniaturisierte Bauweise) Derzeit fehlt uns die Technik dazu. 

Bei nicht eingetauchten Elektroden zeigt die mA-Anzeige Null an und keine der Leuchtioden ist aktiv.

 

 

Bild 4
Das obere der drei Geräte, Betrieb mit einem Elektrodenpaar. (im eingetauchten Zustand)
Mitte mit zwei und unten mit 3 Paar Elektroden je 140 mm lang.

 

 

Bild 5
Nach dem Polaritätswechsel: Die Farbe der Leuchtdioden hat von Grün nach Rot gewechselt.
Der erste Wechsel erfolgt etwa 2 1/2 Minuten nach Eintauchen der Elektroden. Danach im Minutentakt.

 

 

Weitere Informationen folgen gegebenenfalls.

 

HDT Elektronik
Hans-Dieter Teuteberg
Obergasse 3
36358 Herbstein
Telefon 01793934663

Steuernummer:
DE 29 874 00277

© April/2005 by HANS-DIETER TEUTEBERG •
      

 

Impressum:

Illustrationen
 © H.D.T.